Sprache: DE | EN | FR | IT

AGB

Kontakt.

Sebuyo Deutschland GmbH Oestmanns Treppe 1
22587 Hamburg


+49 (0)40 9867 7588 info@sebuyo.com www.sebuyo.com

Hilfreiche Links.

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Sebuyo Deutschland GmbH (Stand vom 24.05.2018)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Webseite www.sebuyo.com angebotenen Dienste, Leistungen und Produkte der Sebuyo Deutschland GmbH.

1. Gegenstand, Geltungsbereich und Begriffe

  • 1.1 Gegenstand und Geltungsbereich

    Die nachfolgenden Bestimmungen regeln die Nutzung sämtlicher von Sebuyo Deutschland GmbH, Oestmanns Treppe 1, 22587 Hamburg, DE, (nachfolgend Anbieter) entgeltlich und unentgeltlich bereitgestellten Plattformen, Applikationen, Datenbanken, Informationen, Musterverträge, Erläuterungen, Schulungen und sonstigen Diensten (nachfolgend Dienste). Im Rahmen der Nutzung der Website sebuyo.com (nachfolgend Plattform) entstehenden Rechtsverhältnisse. Nebst diesen AGB gelten ergänzend die Datenschutzvereinbarung, die Preisliste für Dienstleistungen, Leistungen und Produkte sowie Dienstleistungsverträge. Für das Schalten von Werbeanzeigen auf der Plattform (z.B Online-Banner Werbung) gelten gesonderte Geschäftsbedingungen.

  • 1.2 Sie können die aktuellste Fassung der AGB jederzeit, auch vor Vertragsschluss, aufrufen, ausdrucken oder hier herunterladen.

  • 1.3 Begriffe

    • a) Nutzer: Als Nutzer werden sämtliche Besucher und Benutzer des Marktplatzes, insbesondere Inserenten und Nachfragenden bezeichnet.

    • b) Inserenten: Als Inserenten werden alle Nutzer, die Inserate einstellen bezeichnet.

    • c) Firmenkunden: Als Firmenkunden werden die Inserenten bezeichnet, bei denen es sich um Unternehmen und/oder professionelle Anbieter von Vermiet- und Verkaufsangeboten handelt.

      Natürliche Personen, welche diese Voraussetzungen nicht erfüllen und auf dem Online-Marktplatz Inserate schalten, werden als Privatkunden bezeichnet.

    • d) Nachfragende: Als Nachfragende werden die Nutzer bezeichnet, die auf dem Online-Marktplatz nach Inseraten suchen und Interesse an den Angeboten der Inserenten haben.

    • e) Partner: Als Partner werden alle Vertragspartner bezeichnet mit denen eine Partnerschaft, im Sinne einer Kooperation oder Zusammenarbeit gepflegt wird und sind nicht unter den Begriffen „Nutzer“, „Inserenten“, „Firmenkunden“, „Privatkunden“ und „Nachfragende“ zu zuordnen.

    • f) Anbieter: Die Sebuyo Deutschland GmbH wird nachstehend als Anbieter bezeichnet und ist nicht unter den Begriffen „Nutzer“, „Inserenten“, „Firmenkunden“, „Privatkunden“ und „Nachfragende“ zu zuordnen.

2 Unverbindliche Angaben, Vertragsschluss

  • 2.1 Alle Angaben zu den angebotenen Leistungen und Preisen des Anbieters, sei es auf der Internetpräsenz, Sozialen Netzwerken oder in sonstiger Weise, sind vor Vertragsschluss freibleibend und unverbindlich.

  • 2.2 Leistungsbeschreibungen und Kostenanschläge stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot des Anbieters dar, selbst wenn sie als Angebot bezeichnet sind. Es handelt sich um eine unverbindliche Aufforderung an den Nutzer dem Anbieter ein Angebot zu machen (so genannte invitatio ad offerendum).

  • 2.3 Informations- und Verfügbarkeitsanfragen begründen keine Vertragsbeziehung.

  • 2.4 Ein Vertragsschluss kommt ausschließlich dadurch zu Stande, dass der Anbieter ein Angebot des Auftraggebers in Textform (z.B. E-Mail oder Fax) oder in Schriftform annimmt.

  • 2.5 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Text- bzw. Schriftform.

3 Dienste und Leistungen

  • 3.1 Art und Umfang der vertraglichen Leistungen ergeben sich aus den Leistungspflichten des Anbieters, die in der Leistungsbeschreibung bzw. dem Angebot abschließend benannt sind. Die zugehörigen Preise sind im Angebot beschrieben.

  • 3.2 Marktplatz für Gastgewerbeobjekte

    Hier können Inserenten Objektanzeigen kostenpflichtig veröffentlichen und Nachfragende diese Inserate kostenfrei durchsuchen. Auf der Plattform werden ausschließlich Miet-, Pacht- oder Verkaufsangebote betreffend Betriebe und/oder Immobilien des Gastgewerbes angeboten. Die Begriffe „Betriebe“ und „Immobilien“ sind dabei im weiten Sinne zu verstehen und umfassen insbesondere Restaurants, Hotels, Bars, Kneipen, Cafés, Clubs, Kioske, Bagel-Geschäfte, Bäckereien, Vereinshäuser, Fast Food Betriebe, Donut-Geschäfte, Lounges, Delikatessenladen, Shisha Bars, Eisdielen, Saft Bars, Sushi Bars und ähnliche Betriebe und/oder Immobilien.

  • 3.3 Partner Netzwerk

    Hier können Nutzer kostenfrei Informationen, Angebote und Kontaktdaten einsehen sowie Anfragen zur Kontaktaufnahme an die jeweiligen Partner versenden. Partner des Anbieters können hier kostenpflichtig Ihre Inhalte und Informationen in einem Eintrag bzw. Profilseite bereitstellen und veröffentlichen.

  • 3.4 Mitgliedsbereich

    Teil des Leistungsangebots ist ferner ein ausschließlich für registrierte Nutzer zugänglicher Bereich. Mit der Registrierung werden zusätzliche Funktionen und Inhalte der Plattform freigeschaltet.

    Dies beinhaltet z.B. die Möglichkeit gefundene Inserate einer Liste hinzuzufügen, aktuelle Suchanfragen abzuspeichern sowie Einstellungen den Newsletter betreffend einzusehen und anzupassen. Auch können Nutzer hier Objektanzeigen einsehen und verwalten. Außerdem haben Nutzer Zugriff auf persönlichen Daten, Rechnungsdaten und weitere Einstellungen.

  • 3.5 Auf der Plattform werden zudem verschiedene, dazugehörige Dienstleistungen und Produkte angeboten, welche ebenfalls diesen AGB unterliegen, sofern nicht etwas gesondert vereinbart wird.

4 Zugang und Registrierung durch den Nutzer

  • 4.1 Der technische Zugang zur Plattform erfolgt mittels vom Nutzer selbst gewähltem Provider und spezieller, von Ihm via Internet bei Dritten bezogener Software und steht nicht in der Verantwortung des Anbieters. Die Verwendung bestimmter Dienste, Dienstleistungen, Produkte und Funktionen beim Anbieter setzt die Registrierung des Nutzers auf der Plattform voraus. Die Registrierung ist nur volljährigen und voll geschäftsfähigen Nutzern erlaubt. Nur registrierten Nutzern ist es möglich, Inhalte in die Datenbank des Anbieters einzustellen.

  • 4.2 Zur Registrierung hat der Nutzer einen Benutzernamen, eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein sicheres Passwort anzugeben. Es können weitere persönliche und unpersönliche Daten zur Wahrung von Pflichten und Rechten des Anbieters gegenüber Dritten erhoben werden. Es werden jedoch stets nur soviel wie nötig und so wenig wie möglich Daten erhoben. Weitere Informationen hierzu sind in den AGB unter „Datenschutzbestimmungen“ zu finden.

  • 4.3 Der Benutzername und das Passwort sind die Zugangsdaten für die Nutzung der registrierungspflichtigen Dienstleistungen und Funktionen der Plattform. Der Nutzer hat das Passwort geheim zu halten und darf dieses nicht an Dritte weitergeben. Sollten Dritte von dem Passwort des Nutzers Kenntnis erlangen, so hat der Nutzer dieses umgehend dem Anbieter zu melden und umgehend das Passwort zu ändern.

  • 4.4 Die bei der Registrierung hinterlegten personenbezogenen Daten des Nutzers werden nach unseren Bestimmungen zum Datenschutz gespeichert und geschützt.

5 Änderung, Unterbrechung und Einstellung des Online-Marktplatzes

  • 5.1 Der Anbieter behält sich vor, die Plattform technischen Neuerungen anzupassen oder aufgrund anderer Gegebenheiten zu ändern. Solche Änderungen können durch den Anbieter jederzeit in Kraft gesetzt werden.

  • 5.2 Die Plattform ist grundsätzlich 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr im Internet verfügbar. Der Anbieter kann jedoch keine Mindestverfügbarkeit zusichern. Der Anbieter behält sich vor, die Plattform insgesamt oder teilweise einzustellen.

  • 5.3 Bei Verdacht auf eine nicht vertragsgemäße, widerrechtliche oder unsittliche Verwendung der Plattform durch den Inserenten, kann der Anbieter ohne Mitteilung und ohne Angabe von Gründen die betreffenden Inhalte und Benutzerkonten löschen.

  • 5.4 Im Falle von Änderungen, Unterbrechungen, Einstellungen der Plattform und Löschungen von Inhalten, besteht kein Anspruch des Kunden auf Vertragsrücktritt und/oder Reduktion bzw. Rückforderung von Vergütungen oder Schadenersatz.

6 Angaben und Pflichten der Nutzer

  • 6.1 Nutzer verpflichten sich bei der Registrierung auf der Plattform und der Nutzung von Kontaktformularen ausschließlich sorgfältige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

  • 6.2 Nutzer verpflichten sich bei der Nutzung der jeweiligen Kontaktformulare dieses nur für den Zweck der Klärung von Objektdetails, Fragen zum Objekt oder die Vereinbarung eines Termins bzw. einer Besichtigung zu verwenden. Die Nutzung für einen anderen Zweck ist ausschließlich nur mit der Zustimmung des Anbieters gestattet.

  • 6.3 Inserenten verpflichten sich ausschließlich seriöse Angebote einzustellen, die an die Plattform übermittelten Informationen sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen und dieses unverzüglich zu deaktivieren und/oder zu löschen, wenn das angebotene Objekt nicht mehr verfügbar (z.B. verkauft oder vermietet) ist.

  • 6.4 Inserenten verpflichten sich nur Immobilienangebote, aus dem eigenen Eigentum, Vermarktungsbestand oder für die ein unmittelbarer Vermarktungsauftrag (Maklervertrag, Geschäftsbesorgungsvertrag o.ä.) besteht, anzubieten. Ausdrücklich nicht gestattet ist die Account-Nutzung oder Account-Mitbenutzung durch Dritte, insbesondere weitere Makler oder Lizenznehmer.

  • 6.5 Ferner verpflichtet sich der Inserent, die bereitgestellten Objektdaten in der durch den Anbieter technisch aufbereiteten Form (Exposé) nicht an Dritte ohne ausdrückliche Erlaubnis weiterzugeben.

  • 6.6 Inserate, die ausschließlich dem Zweck dienen, die Aufmerksamkeit von Interessenten zu gewinnen, werden als Missbrauch betrachtet. Ein solcher Tatbestand ist insbesondere in folgenden Fällen gegeben:

    • A. Falsche und/oder fehlerhafte Angaben in der Objektadresse,

    • B. Mehrfacheinstellungen desselben Objektes,

    • C. Inserate werden als Werbefläche für das eigene Unternehmen missbraucht,

    • D. Interessenten werden durch unkonkrete oder gar falsche Angaben auf ein Angebot aufmerksam gemacht (darunter fallen u.a. unvollständige Inserate, falsche Adressangaben oder geografische Zuordnungen etc.),

    • E. Weitervermittlung von Interessenten zu entgeltlichen Internet- oder Telefondiensten (z.B. 0190- oder 0900-Nummern).

  • 6.7 Angebote, in deren Zusammenhang für den Fall des Geschäftsabschlusses eine Courtage verlangt wird, müssen dies im Angebot ausdrücklich erwähnen und die Höhe der Courtage (brutto inklusive gültiger gesetzlicher Umsatzsteuer) nennen.

  • 6.8 Unabhängig von rechtlicher Folgen für den einzelnen Inserenten, berechtigt die Nichtbeachtung einer der in dieser Ziffer genannten Verpflichtungen den Anbieter zur sofortigen Deaktivierung solcher Inserate. Erfolgt die Nichtbeachtung schuldhaft, behält sich der Anbieter das Recht vor, den Vertrag mit dem jeweiligen Inserenten fristlos, aus wichtigem Grund, zu kündigen und den Zugang zur Plattform sofort zu sperren.

  • 6.9 Der Nutzer ist schadenersatzpflichtig, wenn die ihm zugeteilten Benutzernamen und Passwörter missbraucht werden.

  • 6.10 Der Nutzer haftet gegenüber dem Anbieter, derer Organe, Mitarbeiter und Hilfspersonen für alle im Zusammenhang mit der Benutzung des Online-Marktplatzes verursachten Schäden, unabhängig von einem Verschulden. Sollte Sebuyo, derer Organe, Mitarbeiter oder Hilfspersonen als Folge des Verhaltens bzw. im Zusammenhang mit den Inseraten des Nutzers von Dritten oder Behörden rechtlich belangt werden, so stellt der Nutzer den Anbieter, derer Organe, Mitarbeiter oder Hilfspersonen von allen Ansprüchen Dritter frei und übernimmt die anfallenden gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten. Der Nutzer ist verpflichtet, nach erfolgter Streitverkündung einem Prozess beizutreten.

  • 6.11 Die Rechte des Inserenten aus dem Vertrag mit Sebuyo sind nicht übertragbar.

7 Hinzufügen von Inseraten

  • 7.1 Der Inserent hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Inseraten. Ein Inserat kann als Light, Basic oder Premium Inserat erstellt werden. Den jeweils gültigen Leistungsumfang und den Preis entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung auf unserer Website unter https://www.sebuyo.com/produkte.

  • 7.2 Der Privatkunde bzw. der von Ihm bevollmächtigte Vermittler gibt die Informationen mittels elektronischem Insertionsformular auf. Eine Anleitung hierzu erhalten Sie in unserem FAQ & Support Bereich oder auf Anfrage.

  • 7.3 Der Firmenkunde gibt die Informationen bzw. das Inserat mittels elektronischem Insertionsformular auf. Für die Übermittlung größerer Datenmengen ist in Absprache mit dem Anbieter auch ein Zugang zur verschlüsselten Schnittstelle möglich. Diese kann Objektdaten wahlweise nach dem OpenImmo Standard oder auf Basis des CSV-Datenformats verarbeiten. Weitere Informationen hierzu sind auf unserer Website im FAQ & Support Bereich unter https://www.sebuyo.com/faq oder auf Anfrage ersichtlich. Der Upload via Schnittstelle ist ggf. gebührenpflichtig.

  • 7.4 Die Freigabe für die Inhalte des Inserats erfolgt mit der Absendung des Insertionsformulars durch den Inserenten.

8 Verantwortlichkeit für Inhalte

  • 8.1 Der Nutzer ist für die von ihm eingestellten Inhalte selbst verantwortlich. Er steht insbesondere dafür ein, dass die Inhalte nicht rechtswidrig sind und keine Rechte Dritter (z.B. Urheber- oder Markenrechte) verletzen.

  • 8.2 Der Anbieter ist nicht zur Prüfung verpflichtet, ob ein eingestellter Inhalt Rechte Dritter beeinträchtigt oder gegen gesetzliche Vorschriften verstößt.

  • 8.3 Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm eingestellten Inhalte zu berichtigen bzw. zu löschen, sofern sie nicht den Anforderungen an die Richtlinien von Inseraten entsprechen. Änderungen kann der Inserent im Mitgliederbereich vornehmen.

  • 8.4 Der Nutzer hat ferner dafür Sorge zu tragen, dass von ihm übermittelte Dateien keine Viren oder vergleichbare schädliche Programme enthalten.

  • 8.5 Für Änderungen von Objektdaten durch den Nutzer nach der Freigabe kann der Anbieter eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 29,00 EUR (zzgl.. USt.) pro Änderung erheben.

  • 8.6 Die Verpflichtung des Inserenten zur Zahlung der Kosten für das Inserat bleibt von der Vornahme der in Ziffer 8.1 genannten Maßnahmen unberührt.

9 Nutzungsrechte

  • 9.1 Mit der Einstellung von Objektdaten in die Datenbank räumt der Nutzer dem Anbieter das Recht ein, diese Objektdaten unbefristet auf die für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf durch Dritte erforderlichen Nutzungsarten zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, abzuändern, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen, auch durch oder in Form von Werbeeinblendungen des Anbieters oder Partnern des Anbieters im Rahmen von Werbemaßnahmen.

  • 9.2 Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine ergänzende Verbreitung des eingestellten Inhalts auch über kooperierende Marktplätze, Plattformen, Foren, Netzwerken und anderen Partnern vorzunehmen.

10 Rechte an der Datenbank

  • 10.1 Der Anbieter ist Rechtsinhaber an den Inhalten der Website und der Datenbank. Sämtliche Urheber-, Marken-und sonstigen Schutzrechte an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den hier eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen stehen ausschließlich dem Anbieter zu; etwaige Rechte des Nutzers an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

  • 10.2 Der Nutzer hat im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen das Recht, ausschließlich unter Verwendung der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Online-Suchmasken einzelne Datensätze auf seinem Bildschirm sichtbar zu machen und zur dauerhaften Sichtbarmachung einen Ausdruck zu fertigen. Eine automatisierte Abfrage durch Skripte, durch Umgehung der Suchmaske durch Suchsoftware oder vergleichbare Maßnahmen sind nicht gestattet.

  • 10.3 Der Nutzer darf die durch Abfrage gewonnenen Daten weder vollständig, noch teilweise oder auszugsweise zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form und/oder für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder für eine sonstige gewerbliche Verwertung verwenden. Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung der Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken ist unzulässig.

11 Gewährleistung

  • 11.1 Sebuyo übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von Nutzern gemachten Angaben und abgegebenen Erklärungen sowie für die Identität und Integrität der Nutzer.

  • 11.2 Die in die Datenbank eingestellten Inhalte bzw. Inserate sind für Sebuyo fremde Inhalte i.S.v. § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG). Die rechtliche Verantwortung für diese Inhalte liegt demgemäß bei derjenigen Person, welche die Inhalte in die Datenbank eingestellt hat.

  • 11.3 Sebuyo übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbank und ihrer Inhalte oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer in die Datenbank eingestellten Inhalte.

12 Haftung

  • 12.1 Jede Gewährleistung und Haftung von Sebuyo, ihrer Organe, Mitarbeiter und Hilfspersonen ist ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig. Die Gewährleistung und Haftung entfällt insbesondere für die Verfügbarkeit, Servicequalität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Immobilienplattform und ihrer Inhalte, für Schäden, die im Zusammenhang mit der Benutzung des Zuganges durch eine andere als die in der Registrierung genannte Person entstehen sowie für widerrechtliches und sittenwidriges Verhalten von Nutzern und Dritten.

  • 12.2 Insbesondere ist jegliche Haftung von Sebuyo für Schäden am Endgerät des Nutzers, an dessen Daten und Software ausgeschlossen. Der Verkehr erfolgt über ein offenes Netz, das Internet. Jegliche Gewährleistung und Haftung von Sebuyo ist auch ausgeschlossen betreffend von Sebuyo gelieferter Software sowie für die Folgen, die sich aus und während dem Transport der Software via Internet ergeben. Insbesondere ist die Haftung von Sebuyo für indirekte Schäden und Folgeschäden, wie entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter generell ausgeschlossen.

  • 12.3 Die Haftung von Sebuyo für indirekte Schäden und Folgeschäden, wie entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter ist generell ausgeschlossen.

  • 12.4 Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Vorliegen einer Garantie ist die Haftung unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit ebenfalls unbeschränkt. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz ausgeschlossen.

  • 12.5 Ein etwaiges Mitverschulden des Nutzers ist in jedem Falle zu berücksichtigen. Der Nutzer ist insbesondere verpflichtet, die von ihm eingestellten und von Sebuyo dargestellten Daten wenigstens durch einmalige Suchabfrage auf deren Richtigkeit zu überprüfen.

13 Risiken

  • 13.1 Es kann auch bei dem neusten Stand der Technik entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen sowohl auf Seiten des Online-Marktplatzes wie auch auf Seiten der Nutzer keine absolute Sicherheit gewährleistet werden. Das Endgerät bzw. das Netzwerk der Nutzer interagiert als Systemteil mit den Systemen des Online-Marktplatzes, befindet sich jedoch außerhalb der Kontrolle von Sebuyo und insbesondere das Endgerät bzw. das Netzwerk des Nutzers können zu einer Schwachstelle des Systems werden.

  • 13.2 Der Nutzer nimmt insbesondere folgende Risiken zur Kenntnis:

    • A. Ungenügende Systemkenntnisse und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen können einen unberechtigten Zugriff erleichtern (z.B. ungenügend geschützte Speicherung von Daten auf der Festplatte). Es besteht die dauernde Gefahr, dass sich Computerviren auf dem Computer ausbreiten, wenn Kontakt mit dem Internet oder vergleichbaren Netzwerken besteht, sei es über Computernetze (z.B. Internet) oder andere Datenträger. Der Einsatz von Anti-Viren-Programmen kann das Risiko vermindern und wird dem Nutzer empfohlen. Es obliegt dem Nutzer sich über die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen genau zu informieren.

    • B. Es ist wichtig, dass der Nutzer nur mit Software aus vertrauenswürdiger Quelle arbeitet.

    • C. Es ist möglich, dass sich ein Dritter während der Nutzung des Internets unbemerkt Zugang zum Computer des Nutzers verschafft. Die Betriebsbereitschaft des Internets kann nicht gewährleistet werden. Insbesondere ist es möglich, dass Übermittlungsfehler, technische Mängel, Störungen, rechtswidrige Eingriffe in Einrichtungen des Netzes, Überbelastung des Netzes, mutwillige Verstopfung der elektronischen Zugänge durch Dritte, Unterbrüche oder andere Unzulänglichkeiten seitens der Netzbetreiber auftreten können.

14 Datenschutz

  • 14.1 Der Anbieter erhebt personenbezogene Daten nur soweit nötig und geht damit sorgfältig um. Mit diesen AGB akzeptiert der Nutzer auch die Datenschutzbestimmungen, die einen integrierten Bestandteil dieser AGB darstellt.

  • 14.2 Personenbezogene Daten werden vom Anbieter nur verwendet, soweit dies für die Erfüllung des Vertrages notwendig ist. Der Nutzer oder Partner ist jederzeit berechtigt, die Einwilligung zur Verwendung personenbezogener Daten formlos mit sofortiger Wirkung zu widerrufen.

  • 14.3 Der Anbieter hält sich an die Bestimmungen des geltenden Datenschutzgesetzes und der DSGVO, kann jedoch die Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit von Personendaten nicht umfassend garantieren. Der Inserent oder Nutzer nimmt zur Kenntnis und willigt ein, dass Personendaten auch in Staaten abrufbar sind, in denen eine Gesetzgebung fehlt, die einen angemessenen Datenschutz gewährleistet.

  • 14.4 Mit Vertragsschluss willigt der Nutzer oder Partner der Verwendung zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten ein. Der Nutzer oder Partner willigt ein, dass seine Daten nach Vetragsbeendigung für Produktinformationen des Anbieters weiterverwendet werden dürfen.

  • 14.5 Beim Zugriff eines Nutzers auf Personendaten (auch beim Zugriff aus dem Ausland) und bei deren Bearbeitung ist der betreffende Nutzer für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich. Das Abspeichern von Daten auf Datenträgern etc. ist restriktiv zu handhaben, Ausdrucke sind vertraulich zu behandeln, nicht benötigte Personendaten sind unverzüglich zu löschen, etc.

  • 14.6 Der Inserent ist damit einverstanden, dass die Inserate durch den Anbieter in weiteren Kanälen verbreitet werden können (z. B. in Social-Media-Kanälen, Mobilportalen etc.).

  • 14.7 Der Inserent ist damit einverstanden, dass die von ihm platzierten Inserate für Dritte nicht frei verfügbar sind. Der Inserent untersagt Dritten insbesondere die Übernahme von Inseraten auf andere Online-Dienste und überträgt dem Anbieter das Recht, jede irgendwie geartete Verwertung der Inserate und Angebote zu verfolgen.

15 Vergütung und Leistungszurückhaltung

  • 15.1 Die Preise und Produkte für die einzelnen Leistungen und Dienste des Anbieters richten sich nach den im Zeitpunkt der Auftragserteilung geltenden Preisen, dem Produktangebot und können jederzeit angepasst werden.

16 Zahlungsmodalitäten

Für die Inanspruchnahme von Diensten und/oder Leistungen direkt über die Plattform werden folgende Zahlungsarten zur Auswahl gestellt:

  • 16.1 Zahlung mit PayPal

    Der Nutzer bezahlt direkt über Ihr PayPal-Konto. Nach Absenden Ihrer Bestellung wird der Nutzer zu PayPal weitergeleitet und gibt dort den Bestellwert frei. Sobald unser PayPal-Account über deren Autorisierung informiert wurde, erfolgt – abhängig von der beim Artikel angegebenen Lieferzeit – der Versand. Beim Bereitstellen des Inserates wird Ihr PayPal-Konto mit dem tatsächlichen Rechnungsbetrag nach Abzug eventueller Rabatte, Geschenkgutscheine etc. belastet. Bei Ware, die speziell nach Kundenspezifikation angefertigt wird oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, wird Ihr PayPal-Konto sofort mit dem tatsächlichen Rechnungsbetrag nach Abzug eventueller Rabatte, Geschenkgutscheine etc. belastet.

17 Wiederruf

Wenn der Nutzer als Verbraucher eine Leistung kostenpflichtig bestellt, haben er das folgende Widerrufsrecht:

Der Nutzer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer uns:

Sebuyo Deutschland GmbH
Abteilung Accounting Finance
Oestmanns Treppe 1
22587 Hamburg
Tel.-Nr.: +49 (0)40 – 299 – 963 – 120

Fax-Nr.: +49 (0)32 – 226 – 431 – 429

support@sebuyo.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Nutzer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Nutzer diesen Vertrag widerruft, hat Sebuyo dem Nutzer alle Zahlungen, die Sebuyo vom Nutzer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Nutzers dieses Vertrags bei Sebuyo eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Sebuyo dasselbe Zahlungsmittel, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit dem Nutzer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Nutzer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hat der Nutzer verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat dieser uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem dieser uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn Sebuyo die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Nutzer dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig die Kenntnis davon bestätigt hat, dass der Nutzer sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch Sebuyo verliert.

Ende der Widerrufsbelehrung

18 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  • 18.1 Sebuyo behält sich vor, diese AGB jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens sechs Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Website von Sebuyo.

  • 18.2 Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung der Sechswochenfrist hingewiesen.

  • 18.3 Bei einem fristgemäßen Widerspruch des Nachfragers gegen die geänderten Geschäftsbedingungen, ist Sebuyo unter Wahrung der berechtigten Interessen des Nutzers berechtigt, den mit dem Nachfrager bestehenden Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die Änderung in Kraft tritt. Entsprechende Inhalte des Nutzers werden sodann in der Datenbank gelöscht. Der Nutzer kann hieraus keine Ansprüche gegen Sebuyo geltend machen.

19 Allgemeine Geschäftsbedingungen von Dritten

Teile der Immobilienplattform bzw. bestimmte Dienstleistungen werden nicht durch Sebuyo selber bereitgestellt. Für die Beanspruchung dieser Leistungen gelten die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Anbieter.

20 Schlussbestimmungen

Die Rechtsverhältnisse zwischen Sebuyo und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

21 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Hamburg, soweit der Nutzer, natürliche Person, Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

22 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung hiervon unberührt. Den Parteien ist die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bekannt, wonach eine salvatorische Erhaltensklausel lediglich die Beweislast umkehrt. Es ist jedoch der ausdrückliche Wille der Parteien, die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen unter allen Umständen aufrechtzuerhalten und damit § 139 BGB insgesamt abzubedingen. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für die ergänzende Vertragsauslegung oder eventuell bestehende Regelungslücken dieser Vereinbarung. Dies gilt auch, wenn die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einer Bestimmung auf einem in dieser Vereinbarung vorgeschriebenen Maß der Leistung oder Zeit (Frist oder Termin) beruht; in diesem Fall ist die Bestimmung mit einem dem ursprünglichen Maß am nächsten kommenden rechtlich zulässigen Maß der Leistung oder Zeit (Frist oder Termin) zu vereinbaren. Die Regelungen der §§ 305a, 306 f., 310Abs. 1 BGB bleiben von den Regelungen dieser Ziffer 10 unberührt.

AGB PDF Download (197 KB)