Sprache: DE | EN | FR | IT

Imbiss zu kaufen gesucht.

Sie sind auf der Suche nach einem Imbiss-Objekt? Dann sind Sie hier schon einmal goldrichtig. Auf unserer Sebuyo-Plattform für gastgewerbliche Objekte finden Käufer und Verkäufer für Imbisswagen und Imbiss-Immobilien aus ganz Europa zusammen.

Doch wie das ideale Objekt beziehungsweise den genau passenden Imbisswagen finden? Aus den bestehenden Angeboten das passende zu filtern, stellt sich mitunter als nicht so einfach heraus.

Vorstellungen und Angebote in Einklang bringen

Natürlich möchte jeder Käufer für seine Investitionen das bestmögliche Angebot erhalten. Dazu müssen jedoch zuerst weitere Faktoren berücksichtigt werden. Einer dieser Faktoren könnte die Standortfrage sein, wenn es sich um eine Imbiss-Immobilie handelt. Sind Sie als Käufer bereit, für ein gutes Verkaufsangebot umzuziehen oder zumindest täglich eine längere Wegstrecke vom Wohnort zum Imbiss zurückzulegen? Dabei darf nicht vergessen werden, dass sich dadurch die laufenden oder einmaligen Kosten erhöhen. Diese Beträge müssen in die Kalkulation mit einfließen. Dazu kommen weitere Dinge, die es zu berücksichtigen gilt. So etwa der Gewerbesteuerhebesatz der Stadt oder der Gemeinde, in der sich die Imbiss-Immobilie befindet. Bei entsprechendem Umsatz können das jährlich mehrere Tausend Euro Unterschied sein.

Unsere Empfehlungen.

Entspricht der Standort der Planung?

Wer einen Imbiss übernehmen möchte, hat nicht selten bereits ein Konzept, wie der Imbiss geführt werden soll. Welches Speiseangebot, wie die Öffnungszeiten gelegt und welche Zielgruppe angesprochen werden soll? Imbisswagen besitzen den Vorteil, dass sie dort platziert werden können, wo die Vorstellungen mit der realen Umgebung übereinstimmen. Vorausgesetzt, es findet sich ein passender Standplatz. Wenn nicht, so kann wie bei einer Imbiss-Immobilie zuerst eine Standort-Analyse durchgeführt werden. In eine derartige Analyse gehört zum Beispiel die Wohndichte, bei Industrie- und Gewerbegebieten die Arbeitnehmerdichte. Dann die Anzahl möglicher Mitbewerber und letztlich die ethnische Zusammensetzung der Zielgruppe am Standplatz. Für eine derartige Standortanalyse werden nun keineswegs Experten benötigt. Die meisten Daten lassen sich über das Internet auf den Seiten des jeweiligen Bürgeramtes oder des Ordnungsamtes ablesen.

Zeigt sich hierbei, dass die Planung und die Standort-Faktoren nicht übereinstimmen, kann sich eine Umstellung der Planung durchaus lohnen. Gerade Imbiss-Betriebe besitzen mit ihrer Einrichtung eine sehr hohe Flexibilität. Umstellung bedeutet in der Regel die Überarbeitung des Speise- und Getränkeangebots, um damit der jeweiligen Zielgruppe gerecht zu werden. In Stadtlagen kommt es aber auch darauf an, was die Mitbewerber anbieten. Fünf Döner-Imbiss in der gleichen Straße auf einer Strecke von vielleicht 300 m funktioniert zwar im Bereich des Frankfurter Hauptbahnhofes, um einmal ein Beispiel aus der Realität zu nehmen, jedoch kaum in einer normalen Wohngegend und ebenso wenig in einem Industriegebiet.

Den richtigen Imbiss kaufen

Großstädte wie München, Zürich, Wien, Köln oder Berlin sind hervorragende Standorte für Imbisswagen wie auch Imbissimmobilien. Sie verfügen über einen dicht bewohnten Stadtkern, über zahlreiche Fußgängerzonen und über sogenannte Speckgürtel. Damit sind Industrie- und Gewerbegebiete gemeint, die rund um die Großstädte angesiedelt sind. Sicher sind Standorte mit mehr als 100.000 Einwohnern vorteilhaft, pauschal lässt sich dies jedoch nicht behaupten. Stimmt der Standort, etwa vor einem gut frequentierten Supermarkt oder einem Einkaufszentrum, lassen sich auch in Kleinstädten mit einem Imbiss sehr gute Geschäfte machen.

Damit Sie in Zukunft gute Geschäfte machen können, inserieren Sie einfach ein Kaufgesuch für einen Imbiss hier auf Sebuyo oder suchen Sie in den vorhandenen Angeboten. Sebuyo ist Ihre Plattform für gastgewerbliche Objekte im Internet. 

Weitere Inserate.

Weiterführende Links.

Sebuyo Newsletter:

Jetzt anmelden, um Neuigkeiten, Events, Angebote und die besten Inserate direkt in den Posteingang zu erhalten.